Chile - Naturparadies sondergleichen
Einreise:
Deutsche, Schweizer und Österreichische Staatsbürger benötigen für die Einreise einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Sie können sich damit bis zu 3 Monate ohne Visum in Chile aufhalten. Schweizer und Österreicher benötigen zudem ein gültiges Rück- oder Weiterflugticket sowie genügend finanzielle Mittel für den Aufenthalt. Minderjährige Personen, die ohne Eltern oder Vormund nach Chile reisen möchten, sollten eine schriftliche Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten mit sich führen. Ansonsten kann die Einreise unter Umständen verweigert werden.


Einwanderung:
Bei einem Aufenthalt (auch zwecks Arbeit) von mehr als 3 Monaten muss eine Bewilligung beantragt werden. Das normale Touristenvisum (residente temporario), das für einen Aufenthalt von mehr als 3 Monaten benötigt wird, ist für ein Jahr gültig. Das Visum kann um ein weiteres Jahr verlängert oder in eine unbefristete Aufenthaltsbewilligung umgewandelt werden. Beide Anträge sind mit einer ausführlichen Begründung und entsprechenden Unterlagen an das chilenische Innenministerium zu richten. Ein Nachweis über ausreichende Geldmittel wird ebenfalls verlangt.

Für Personen, die zur Erfüllung eines Arbeitsvertrages nach Chile reisen, wird ein normales Arbeitsvisum erteilt. Für die Antragstellung werden genaue Unterlagen (wie zum Beispiel einem ausführlichen Arbeitsvertrag, einer Ein-kommensbescheinigung etc.) verlangt. Nähere Auskünfte erteilen die chile-nische Botschaften und Konsulate im Heimatland.

Ausländische Techniker, Siedler, Akademiker und hochqualifizierte Handwer-ker, die sich in Chile niederlassen und eine Arbeit aufnehmen wollen, die zum Wohl und der Entwicklung des Landes beiträgt, erhalten ein Einwanderungs-visum. Die Einwanderungserlaubnis wird nur Angehörigen einer Berufsgruppe gewährt, die in Chile als Mangelware gilt und wird vom chilenischen Außenministerium ausgestellt.

Personen, die vorhaben längere Zeit in Chile zu leben, wird geraten genügend beglaubigte Zeugniskopien, Geburtsurkunden, Paßbilder etc. mitzubringen. Behördengänge können viel Zeit in Anspruch nehmen.


Wirtschaft und Beruf:
Beschäftigungen in der Industrie werden grundsätzlich gut bezahlt, in den Bereichen Gesundheit, Erziehung und Handel ist die Entlohnung jedoch schlechter. Bei vorliegender Arbeitserlaubnis haben Ausländer die gleiche Rechtsstellung wie Einheimische.

Der Stellenmarkt in Chile ist für qualifizierte, deutsch sprechende Facharbeiter mit guten Spanischkenntnissen aufnahmebereit. Arbeitsmöglichkeiten bei deutschsprachigen Institutionen sind jedoch äußerst begrenzt und schwierig zu finden. Facharbeiter und Handwerker werden grundsätzlich benötigt. Für kaufmännische Berufe, sofern es sich nicht um eine Entsendung der Firma an eine Tochter- oder Zweiggesellschaft handelt, besteht kaum eine Beschäf-tigungsmöglichkeit.

Die Ausübung eines akademischen Berufes gestaltet sich schwierig und ist mit grossen Auflagen verbunden. In den meisten Bereichen muss das chilenische Staatsexamen in spanischer Sprache nachgeholt werden. Ausführliche Informationen erteilen die chilenischen Botschaften und Konsulate im Heimatland.


Wichtige Adressen für Einwanderer und Reisende:
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Las Hualtatas 5677
Vitacura
Santiago de Chile
Postanschrift:
Embajada de la República Federal de Alemania
Casilla 220
Correo 30
Santiago de Chile
Tel: (+56 2) 463 25 00 • Fax: (+56 2) 463 25 25
E-Mail: www.santiago.diplo.de
Internet: central@embajadadealemania.cl

Botschaft der Republik Österreich
Barros Errazuriz 1968
3. Stock
Santiago de Chile
Postanschrift:
Casilla 16.196
Santiago de Chile 9
Tel: (+56/2) 22 34 774, (+56/2) 22 34 281 • Fax: (+56/2) 20 49 382
E-Mail: santiago-de-chile-ob@bmaa.gv.at

Schweizer Botschaft
Embajada de Suiza
Americo Vespuci Sur 100
14. Stock
Santiago de Chile
Las Condes
Korrespondenzadresse:
Casilla 3875
Santiago de Chile
Tel: (562) 263 42 11 • Fax: (562) 263 40 94
E-mail: Vertretung@san.rep.admin.ch
Öffnungszeiten: Mo bis Fr, 10.00 - 12.00 Uhr

Deutschland:
Botschaft der Republik Chile
Mohrenstraße 42
10117 Berlin
Tel: 030 - 726 203 - 5 • Fax: 030 - 726 203 - 603
E-Mail: cberlin@nikocity.de
Internet: www.embajadaconsuladoschile.de
Öffnungszeiten: Mo bis Fr, 8.00 - 17.00 Uhr

Österreich:
Botschaft der Republik Chile
Lugeck 1/lll/10
1010 Wien
Tel: (01) 512 92 08 • Fax: (01) 512 92 08 • Telex: 115 952
E-Mail: echileat1@chello.at

Schweiz:
Botschaft der Republik Chile
Eigerplatz 5
12. Stock
3007 Bern
Tel: 031 370 00 58 • Fax: 031 372 00 25
E-Mail: embajada@embachile.ch

<< Vorige Anzeige  I  I  Nächste Anzeige >>