Mexiko - Aztekenruinen, Kakteen und Strände
Einreise:
Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz brauchen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist. Ein Visum wird nicht benötigt. Jedoch muss eine Touristenkarte (Tarjeta de turista) gekauft werden, die üblicherweise an der Grenze ausgestellt wird. Damit darf auf keinen Fall eine bezahlte Tätigkeit aufgenommen werden.


Einwanderung:
Die Kurzaufenthaltsbewilligung (Tarjeta de visitante) berechtigt zum Aufenthalt während höchstens einem Jahr. Eine Verlängerund der Bewilligung ist unter Umständen möglich. Diese Aufenthaltserlaubnis wird von den ofiziellen Vertretungen Mexikos im Ausland abgegeben. Die Zustimmung des Innenministeriums (Secretaria de Gobernacion) ist ebenfalls erfordelich. Eine Dauerniederlassungs- und Arbeitsgenehmigung zu erhalten, ist schwierig, zeitraubend und vom zukünftigen Arbeitgeben werden zudem unzählige Dokumente verlangt. Bewilligungen werden hauptsächlich an Fachkräfte erteilt, die zur Industrialisierung des Landes beitragen. Sollten die in der Niederlassungsbewilligung aufgeführten Bedingungen (z.B. Aufgabe und Tätigkeit) nicht mehr erfüllt werden, muss das Land innerhalb von 30 Tagen verlassen werden. Denn die Bewilligung lautet auf den Namen des Arbeitgebers und eine bestimmte Tätigkeit und berechtigt nicht zur Annahme irgendeiner anderen Arbeit, auch nicht im gleichen Beruf. Einwanderer aller Kategorien können nach einem Aufenthalt von 5 Jahren ein Gesuch um Erteilung der dauernden Niederlassungsbewilligung stellen (inmigrado), die dann für jeden Berufszweig in ganz Mexiko gültig ist.

Selbstständig Erwerbende müssen einen hohen Kapitalbesitz vorweisen können. Nur Personen, die nach Mexiko kommen, um eine Firma zu gründen, können eine vom Innenministerium festgelegte Herabsetzung des nachzu-weisenden Kapitalbetrages erhalten


Wirtschaft und Beruf:
Rund 70% des Bruttoinlandproduktes wird durch Dienstleistungen erwirt-schaftet. Früher lebte Mexiko von seinem Erdöl und der petrochemischen Industrie. Nach einer schweren Schuldenkrise in den Jahren von 1995 bis 1998 schlitterte das Land 2001 erneut in eine Rezession. Die Inflation konnte jedoch mittlerweilen dauerhaft auf einstellige Werte gesenkt werden. Und seit dem Jahre 2002 wächst die mexikanische Volkswirtschaft wieder an. Das Land ist stark vom Gang der US-Wirtschaft abhängig.

Jährlich nimmt die Bevölkerung um etwa 2 Millionen Menschen zu. Daraus entstehen Schwierigkeiten bei der Schaffung von Arbeitsplätzen. Arbeits-bewilligungen an Ausländer werden daher nur ausnahmsweise erteilt. Der zukünftige Arbeitgeber muss nachweisen können, dass keine entsprechend ausgebildete Fachkraft auf dem mexikanischen Arbeitsmarkt zu finden ist. Die besten Chancen haben ausgebildete Fachleute, deren Kenntnisse und Fähigkeiten für die Entwicklung der Wirtschaft besonders wertvoll sein könnten. Zeitungsinserate zwecks Stellensuche führen kaum zum Erfolg. Persönliche Beziehungen sind viel wichtiger. Vor Vertragsunterzeichnung sollten Erkundigungen über den zukünftigen Arbeitgeber eingeholt werden. Ein schriftlicher Vertrag, der vor Abschluss einem Sachverständigen vorgelegt wird, ist empfehlenswert.


Wichtige Adressen für Einwanderer und Reisende:
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Calle Lord Byron No. 737
Col. Polanco Chapultepec
11560 Mexiko
D.F. Mexiko-Stadt
Tel.: (0052/55) 2832200 • Fax: (0052/55) 2812588
Internet: www.embajada-alemana.org.mx

Botschaft der Republik Österreich
Sierra Tarahumara 420
Colonia Lomas de Chapultepec
11000 Mexico
Tel.: (+52/55) 52 51 97 92, 52 51 16 06 • Fax: (+52/55) 52 45 01 98
E-Mail: mexiko-ob@bmaa.gv.at
Internet: www.embajadadeaustria.com.mx

Schweizer Botschaft
Embajada de Suiza
Torre Optima, piso 11
Paseo de las Palmas Nr. 405
Lomas de Chapultepec
11000 Mexico
DF Mexico
Tel.: (0052/55) 55 20 30 03 • Fax: (0052/55) 55 20 86 85
E-mail: vertretung@mex.rep.admin.ch
Internet: www.eda.admin.ch/mexico

Deutschland:
Botschaft der Vereinigte Mexikanische Staaten
Klingelhöferstr. 3
10785 Berlin
Tel.: (030) 269323-0 • Fax: (030) 269323-700
Internet: www.embamex.de

Österreich:
Botschaft der Vereinigten Mexikanischen Staaten
Operngasse 21, 10.Stock
1040 Wien
Tel.: (01) 310 73 83 - 86 • Fax: (01) 310 73 87
E-Mail: embamex@embamex.or.at

Schweiz:
Botschaft der Vereinigten Mexikanischen Staaten
Bernastrasse 57
3005 Bern
Tel.: (031) 357 47 47 • Fax: (031) 357 47 48
Internet: www.sre.gob.mx/suiza

<< Vorige Anzeige  I  I  Nächste Anzeige >>