Philippinen - weit verstreutes Inselparadies
Einreise:
Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen für die Einreise einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Zudem muss ein Rück- oder Weiterreiseticket vorgelegt und der Nachweis erbracht werden, dass genügen finanzielle Mittel für den Aufenthalt vorhanden sind. Bei der Einreise erhält man ein gebührenfreies Touristenvisum, das zu einem Aufenthalt von maximal 21 Tagen berechtigt. In der Regel wird das Visum problemlos auf höchstens 59 Tage verlängert.


Einwanderung:
Für einen längeren Aufenthalt benötigt man neben dem ensprechenden Visum eine Alien Certificate of Registration und ein Certificate of Residence for Tem-porary Visitors. Beide können gegen eine Gebühr bei der Comission on Immigration and Deportation in Manila beantragt werden. Für Ausländer, die sich im Handel zwischen dem Heimatland und den Philippinen engagieren oder ein Unternehmen aufbauen wollen, hat die Regierung die Visabe-stimmungen liberalisiert.

Techniker – Es muss der Nachweis erbracht werden, dass die Arbeit nicht von einem Einheimischen übernommen werden kann. Zudem müssen 2 Filipinos für die Tätigkeit ausgebildet werden.

Angestellte von internationalen Firmen – Angestellte von Firmen, die auf den Philippinen Regionalbüros unterhalten, unterliegen vereinfachten Einreisebe-stimmungen.

Rentner / Pensionäre – Nichterwerbstätige erhalten ein Special Resident Retiree's Visum, wenn sie 50'000 US-Dollar (75'000 US-Dollar für Personen unter 50 Jahren) auf einer philippinischen Bank für mindestens 6 Monate deponieren.


Wirtschaft und Beruf:
Ein wichtiger Faktor ist die Land- und Forstwirtschaft sowie die Fischerei. In diesem Sektor ist über 40% der Bevölkerung beschäftigt. Reis, Mais, Kokosnüsse und Zuckerrohr sind die bedeutendsten Agragprodukte. Einige Großplantagen bauen zudem noch Ananas, Bananen und andere tropische Früchte an. Eine der produktivsten Industriesektoren ist die Elektronikbranche. Die Herstellung von Elektroartikeln, elektronischen Komponenten und Bauele-menten machen inzwischen den größten Anteil am Gesamexport aus. Die mineralischen Rohstoffe, die reichlich vorhanden sind, haben eine bedeutende Bergbauindustrie hervorgebracht. Zu den wichtigsten Bodenschätzen gehören Gold, Silber, Kupfer, Zink, Chrom, Nickel, Mangan und Eisenerz. Zur Zeit liegt die Verschuldung der Philippinen bei ca. 100 Milliarden US-Dollar, dies ent-spricht 120% des Bruttoinlandproduktes. Gut die Hälfte davon ist Auslands-verschuldung.

Die besten Chancen auf eine Anstellung sind im Hotelgewerbe zu finden. Die vielen Erstklassehotels in Manila beschäftigen in den höheren Führungspo-sitionen fast ausschliesslich Ausländer. Auch die großen internationalen Gesellschaften besetzen ihre Managementpositionen praktisch ausnahmslos mit Ausländern. Grundsätzlich können ausländische Firmen im Bezug auf ihre Angestellten eine freie Wahl treffen, müssen jedoch umständliche admini-strative Prodzeduren in Kauf nehmen. Es wird empfohlen, eine entsprechende Bewerbung direkt an die Stammhäuser in Europa zu richten. Von einer Auswanderung ohne rechtlich verbindlichen Arbeitsvertrag wird abgeraten.


Wichtige Adressen für Einwanderer und Reisende:
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
25/F Tower II
RCBC Plaza
6819 Ayala Ave.
0707 Makati City, Metro Manila
Postanschrift:
Embassy of the Federal Republic of Germany
P.O. Box 2190
Makati CPO
1261 Makati, Metro Manila
Philippinen
Tel: (0063 2) 702 30 00 • Fax (0063 2) 702 30 15
E-Mail: deboma@pldtdsl.net
Internet: www.manila.diplo.de

Botschaft der Republik Österreich
4th Floor
Prince-Building
117 Thailand Street (former Rada St.) Legaspi Village
Makati, Metro Manila
Postanschrift:
P.O.Box 2411 MCC PO
Makati, Metro Manila
Tel: (0063/2) 817 91 91 (Amt) • Fax: (0063/2) 813 42 38
E-Mail: manila-ob@bmaa.gv.at

Schweizerische Botschaft
24th Floor
Equitable Bank Tower
8751, Paseo de Roxas
1226 Makati City, Metro Manila
Postadresse:
Embassy of Switzerland
P.O. Box 2068
Makati Central Post Office
1260 Makati, Metro Manila
Tel: 0063 2 757 9000 • Fax: 0063 2 757 3718
E-Mail: vertretung@man.rep.admin.ch
Internet: http://www.eda.admin.ch/manila

Deutschland:
Botschaft der Republik Philippinen
Uhlandstraße 97
10715 Berlin
Tel: 030-8 64 95 00 • Fax 030-8 73 25 51
E-Mail: berlinpe@t-online.de
Internet: www.philippinischebotschaft.de

Österreich:
Botschaft der Republik Philippinen
Laurenzerberg 2
1010 Wien
Tel: (0043 / 1) 533 24 01 • Fax: (0043 / 1) 533 24 01 24
E-Mail: office@philippine-embassy.at
Internet: www.philippine-embassy.at

Schweiz:
Botschaft der Republik Philippinen
Kirchenfeldstrasse 73-75
3005 Bern
Tel: 031 350 17 17 • Fax: 031 352 26 02
E-Mail: berne_pe@bluewin.ch

<< Vorige Anzeige  I  I  Nächste Anzeige >>