Auswandern – KANADA 1.0         
Das Basispaket  zum  Downloaden als browserunabhängiges eigenständig laufendes Programm: Hier steht was alles in  der Grundausstattung enthalten ist.  Der Service ist gratis.

 ZUM  LÄNDER-FORUM   Fragen und Mitdiskutieren über Land und Leute können Sie hier...  


 DER NEUSTART            
Die "Zürcher Unterländer" veröffentlichte einen Artikel mit sehr nützlichen Hinwei- sen für Kanada-Auswand- derer (pdf, 55 kb, 1 Seite).              
                       Hier alles lesen...


 SCHWEIZ & KANADA     30.000 bis 50.000 Schweizer verlassen alljährlich ihre  Hei- mat,   um  im Ausland  neues Glück zu finden. Davon sind nur ca. 25% verheiratet.
USA, Kanada, Australien und Brasilien stehen ganz oben auf der Favortitenliste der Einwan- derungsländer. Die Träume der Auswanderer scheitern jedoch oft daran, dass man  nicht über ausrechen- des Kapital verfügt. So emp- fehlen Kanada-Insider, dass die Einwanderung dort nur Sinn macht, wenn man über ausreichenden finanzielle Rücklagen verfügt...

.

Nicht-Leser finden auch hier Infos:  http://auswandern-aktuell.de

Wir gehen
nicht
mehr
zurück!

Fünf Jahre in der neuen Heimat. Der Start war zähflüssiger als geplant – doch inzwischen jetzt haben sie's geschafft!
Auch Günter Siebert aus Hessen hat es mit Gattin Christa geschafft. Die beiden verkauften in der Mitte der  80er Jahre ihre Diskothek, um sich mit einem Hotelbetrieb in Kanada (Ontario) ein neue Existenz aufzubauen.
Die unermessliche Weite und die Frei-heit die man dort genießt, hatten es den beiden angetan. Inzwischen leben sie selbst inmitten einer überwältigenden Natur – etwa zwei Autostunden nördlich von Toronto, wo sie auf 25 Hektar Land die schöne Hotel- und  Freizeitanlage Tapatoo aufgebaut haben.
 Freizeitanlage Tapatoo                  
90 Hotelgäste werden inzwischen von den 24 Angestellten verwöhnt. Restaurant, Tankstelle, Shop-Center – bei den Sieberts findet man alles unter einem Dach. "In der ersten Zeit reisten wir noch oft nach Deutschland", erinnert sich Günter Siebert. "Irgendwann wollte unsere Tochter dann nicht mehr mitfliegen, und dann hatten wir auch keine Lust mehr. In dieser engen von Vorschriften begrenzten Welt fühlten auch wir uns einfach nicht mehr wohl..."

  KANADA
Fläche:
rund 10.000.000 qkm (Weltrang 2) Bevölkerungszahl: 32 Mio. Bevölkerungsdichte: 3 Pers. pro qkm.
Hauptstadt: Ottawa, 1,1 Mill. Einwohner
Staatsoberhaupt:
Die engli- sche Königin Elizabeth II Gliederung: 10 Provinzen, 3 Territorien
Amtssprachen: Englisch u. Französisch
Währung:
1 Kanadischer Dollar (Can$) = 100 Cents
Zeitzone: MEZ – 5 bis –12 Stunden
Religion: römisch-katholisch 45%; vereinigte Kirche 12%; Anglikanische Kirche 8%; Notruf: 911
Netzspannung:
110 V, 60 Hz. Zweipolige Flachstecker, (Adapter erforderlich) Geographische Merkmale: Höchster Berg: Mount Logan 5.951 m; Längster Fluß: Mackenzie 4.240 km.

Die größten Städte:
Toronto 4.483.000, Montréal 3.320.000, Vancouver 1.602.502,
Ottawa 1.057.000,
Calgary 710.677,
Winnipeg 652.354 Durchschnittliches Jahresein-kommen pro Einwohner: 20.020 US$
Geburtsrate je 1000 Pers.
12,5 (Weltrang 25.0). Todesrate je 1000 Personen: 7,2 (Weltrang 9.3). Arbeitslosigkeit: 7,6%

Was reizt Sie
eigentlich an Kanda?

Einwanderung Kanada:
 Job oder Kohle...             
In der sogenannten "Indepen-det category" unterscheidet Kanada bei den Einwande-rungsanträgen zwischen Facharbeitern und Geschäfts-leuten.
Während   Facharbeiter   nach dem einem Punktesystem be-wertet werden, das sich haupt-sächlich auf die berufsspezi-fische Ausbildung und die Be-rufsgruppe bezieht, unterlie-gen  Geschäftsleute (Inves-toren, Selbständige und Unter-nehmer) völlig anderen Be-wertungskriterien...

  Von München nach Kanada: Familie Wittelhaupt                      
Traum-Domizil Ontario
 Kanada   1   2   >>  

Nach oben                       Kanada   1  2  >>  


Webmaster: webmaster@auswandern-heute.de
Copyright 2003 - 2006 by Peter Thul und hwk-MediaVision
Zur Startseite: http://auswandern-heute.de

 

 

Jutta Schmidt (links) und ih- re Freundin Dorothea leben seit  knapp  zwei  Jahren in Kanada. Dorothea  kam  et- was später nach,  weil  ihre Scheidung noch nicht durch war. Jutta hatte diesen Akt schon vier Jahre vorher hin- ter sich gebracht, stand da- nach aber ohne Job da, weil ihr  'geschiedener Ex'  sie nicht  mehr in seiner Firma haben wollte.
"Ich hatte auch keine Chan- ce  in unserer Gegend wie- der  eine gute Arbeitsstelle zu bekommen", zieht Jutta Bi-lanz. "Mein  Ex  ließ alle Be-ziehungen  spielen,  um mir das  Leben  möglichst schwer zu machen. In  der Heimat wäre ich absolut nur von ihm abhängig gewesen. Genau das wollte er mir ja auch immer beweisen."
Nun, seine Rechnung ging nicht auf. 15 Jahre im Spe- ditionsbereich hatten Jutta zu einer Fachkraft gemacht. Die meisten Auslandskontakte hatte  die Firma des Ex-Gat-ten ihr zu verdanken und als sie  merkte,  dass nur   noch  ein  markanter Wechsel Schwung in ihr berufliches Leben bringen würde, reifte in ihr der eiserne Entschluss, in einem anderen Land neu anzufangen. "Dabei halfen mir meine früheren Kontakte enorm", erinnert sich die Wahlkanadierin. "Man  muss sich halt nur bewusst werden, dass man es auch alleine schaffen kann und dass man das auch wirklich möchte. In dieser Hinsicht denke ich heute wie ein Mann..."
Und nun sitzt sie glücklich im Chefsessel einer kanadi-schen Speditionszweigstelle und deligiert die Exporte  und Verschiffungen nach Europa von dort  aus.
Und Dorothea,  einst  ihre liebste Arbeitskollegin und heute beste Freundin organi-siert in der gleichen Firma die Container-Logistik: "Es war der beste Schritt unseres Lebens" bestätigt sie. "Wir haben  hier  ein tolles  Be-triebsklima, lauter nette Kolle-gen, keinen Stress mit einem cholerischen Chef und haben bereits viele neue Freunde und Bekannte. Niemehr wür-de ich das hier wieder aufge-ben, um zurückzugehen. Kanada ist inzwischen meine Heimat, die ich liebgewonnen habe."
Kanada:
Natur pur – soweit das Auge reicht...
Etwa 25% von Kanada wird von weiten Waldand-schaften geprägt und fast eine halbe Million Quadrat-kilomter (das ist eine Gesamtfläche, so groß wie Paraguay) sind Wasserflächen – rund 2 Mio. Seen gibt es in Kanada ( ! ).
Das gesamte Land wird von schier endlos erschei-nenden Highways durchzogen, die beim Besucher nicht zu Unrecht ein Gefühl von grandioser Weite auf-kommen lassen. Weite, teilweise unberührte Waldre- gionen,   aber   auch  Weizenfelder  bis  zum   Horizont,
schroffe Berge,  malerische Täler und Ebenen, pulsierende Weltme-tropolen oder winzige Siedlungen  –  was immer man sucht und liebt, man wird es in Kanada irgendwo finden. 
"Wir mussten zuerst Jobs annehmen, die weit unter unserer Ausbildung lagen. Doch inzwischen sind wir beide sehr zufrieden, daß wir diesen Schritt gewagt haben. Keiner von uns will je wieder zurück..."
Von München auch hat es die beiden nach Kanada gezogen. Peter (29) von Beruf Kfz-Meister; Silke (27) einst Sekretärin bei einer Bremsenfirma. Der Werdegang in der neuen Wahlheimat: Silke, lange Zeit ohne Arbeit aber mit hervorragenden Englischkenntnissen, jobbte als Teilzeitkraft in zwei Zeitungsverlagen; Peter stand zunächst an der Zapfsäule einer Tank-stelle, dann reparierte er in einem deutschstämmigen Betrieb Autos und Busse, nach vier Jahren machte er sich schließlich selbständig. Heute arbeiten 14 Mechaniker in seinem eigenen Betrieb...       
Die immense Weite, die Natur, die Wälder in Kanada...
Abgeschiedenheit und Ruhe - ein Leben ohne Stress
Ich bin eher ein 'Wintermensch' und mag keine tropischen Temperaturen...
Die beruflichen Bedingungen sind für mich in Kanada optimal
Es gibt da schon viele eingewanderte Deutsche - das macht den Einstieg leichter...
Da ist alles so sauber und ordentlich, die Natur gefällt mir auch
andere Gründe...
    
     Magazin  1   2   3