Wo geht's auch mit  wenig
Kohle...?
In  der Praxis heißt das: Länder mit guten  Karriechancen können sich ihre Zuwanderer aussuchen, aber da, wo's ohne durchmurksen und wursteln  kaum  geht,  darf  praktisch alles rein,  was die Wirtschaft irgendwie belebt.
Hier gilt es also für Auswanderer umsichtig abzuwägen, ob  schlechte berufliche Bedingungen, Korruption, Kriminalität, alljährliche Unwetter, miese soziale Absicherung (jedes Land wartet da mit anderen Überra- schungen auf)  vielleicht doch ein zu hoher Preis für die laxen Einwan- derungsbedingungen dieser Länder sind.
Lebensqualität **** Minimal-Steuern, freie Berufswahl; niedr. Preisniveau Sonne, üpp. Natur
Preiswert nach Paraguay  * * * *
Mit 5.000 Dollar Eigenkapital lockt  das Land der Kolibris und Gauchos seit  ei- nigen Monaten neue Kaufkraft ins Land. Die Daueraufenthaltsgenehmigung gibt es bereits nach 14 Tagen ab 800 US-$
Korruption, Kulturelles Angeb. Kriminalität steigend Broterwerb recht zäh...
Hier geht's auch mit wenig Kohle...
Die Sternchen-Bewertung von 1 bis 5 Sterne: Berücksichtigt wurden dabei lediglich
Mindestkapital, Anmeldungsaufwand, Lebensqualität und die Kriminalitätsrate eines Landes.
Eine Faustregel für Auswanderer: "Da wo die Wirtschaft dicht ist, sind die Grenzen offen... 

Korruption, Zyklone Kulturelles Angeb. hohe Kriminalität, polit. Unsicherheit, Infrastruktur, Regen
Lebensqualität ** Landwirtschaft, niedr. Preisniveau, üppige Flora/Fauna Neue Reformen
Preiswert nach Madagaskar  * *
Für ein Langzeitvisum benötigt man ca. 800 US-Dollar, die Gründung von einfa- chen Firmen (wie GmbH) ist einfach, je- doch dürtfen Ausländer  (noch)  keinen Grund in Madagaskar erwerben...
Lebensqualitätt *** Freizeitwert (Meer), nur 240.000 Einw., Wetter, Steueroase Tropische Flora,
Hurrikan gefährdet, hohe Kriminalität u. steig. Gewaltverbr. Bs auf die Grund- nahrungsmit. teuer
Preiswert nach Belize  * * *
Im karibischen Tropenparadies  Belize werden  insbesondere  Renter  (ab 45) mit regelmäßiger Einnahmequelle ger- ne aufgenommen. Berufstätige Fachar- beiter benötigen 20.000 US-Dollar.


Lebensqualität **** Freizeitwert (Meer), Stabil. Finanzsyst. Wetter, Steueroase nette Einheimische
Kriminalität u. auch Gewaltverbrechen, (Panama-City u. Da- rién).
Preiswert nach Panama  * * * *
Mit  einer Mindestinvestition in Höhe v. 40.000 US-$  gehört Panama  noch  zu den preiswerten Einwanderungsländern. Rentner  mit einem Festeinkommen ab 500.- US-$ sind ebenfalls willkommen.
Lebensqualität **** Freizeitwert, üppi- ge Natur, niedrige Kriminalitätsrate, gute Infrastruktur
Wirbelstürme, zunehmend hohe Kriminalität, Korrup- tion, Versorgungs- engpässe.
Preiswert nach Costa Rica  * * * *
Costa Rica öffnet Einwanderern die Tür, die auf ein monatliches Festeinkommen von 500 bis 700 US$ verweisen können oder mindestens 20.000 US$ im Land investieren.


Lebensqualität ** Freizeitwert (Meer) üppige Natur, tropisches Klima, Niedrigsteuern
Preiswert in die DomRep  * *
Die Karibikträume werden durch  zuneh- mende Kriminalität u. deutsche Stamm- tischfehden getrübt. 200.000 US-$ müs- sen von  Einwanderern  offiziell  nachge- wiesen (oder korrumpiert) werden...
Zwangsauswei- sungen, extreme Niedriglöhne auch für Fachkräfte; Konkurrenzneid
Lebensqualität **** Freizeitwert (Meer) Einwandern wie nach Frankreich, Karibik-Klima
Hurrikane , hohe Lebenserhal- tungskosten, hohe Arbeitslosigkeit und steig.  Kriminalität
Preiswert in die franz. Karibik  * * *
In Guadeloupe, Martinique  und im fran- zösischen Teil von St. Martin kann man praktisch unter EU-Bedinungen einwan- dern. Traumhafte Inseln, französisches Territorium, doch teures Leben...

  Magazin  1   2   3    --->

Nach oben


Webmaster: webmaster@auswandern-heute.de
Copyright 2003 - 2006 by Peter Thul und hwk-MediaVision
Zur Startseite: http://auswandern-heute.de